[Review] Silk'n Sonic Clean Gesichtsreinigungsbürste Teil I

Donnerstag, 14. August 2014 //
Hallo mein Name ist Melissa und ich glaube gern der Werbung! Jaa, ich gebe es zu, Werbung beeinflusst mich schon immens in meinem Kaufverhalten. Natürlich glaube ich nicht allem, was die Werbung verspricht, aber wenn mir ein Produkt gefällt, erkundige ich mich in der Regel im Internet und wenn ich dann auch noch sehr viele positive Erfahrungsberichte lese, dann ist es auch schon direkt in meinem Einkaufskorb gelandet. Genau so erging es mir mit folgendem Produkt...

Silk'n Sonic Clean Gesichtsreinigungsbürste

Eigentlich wollte ich Erfahrungsberichte über eine Gesichtsreinigungsbürste einer anderen Marke finden. Doch da ich eh nicht wusste, ob die andere Bürste ihr Geld Wert war, habe ich dann schlussendlich, mit ihr, drei weitere "Kandidaten" in die engere Auswahl genommen. Also hatte ich vier Bürsten und musste mich nur noch entscheiden. Zwei davon waren rotierende Bürsten und zwei Ultraschall-Gesichtsbürsten. Immer wieder habe ich gelesen, dass Schallbürsten viel sanfter zur Haut seien, deshalb fielen für mich die zwei rotierenden Bürsten weg. Da blieben dann die zwei Ultraschall-Gesichtsbürsten. Ich habe mich am Ende für die kostengünstere Variante, die auch sehr viele gute Rezensionen hat, entschieden.

(aktuell 32,90 EUR *hier*)


Sooo, wofür brauche ich überhaupt eine Gesichtsreinigungsbürste?
Durch die hochfrequente Reinigungstechnologie mit Mikropuls-Vibrationen der Bürste soll angeblich die Haut reiner werden - trockene und abgestorbene Hautschüppchen sollen entfernt werden -, Make-Up 6mal besser entfernen, die Pflegeprodukte sollen dadurch schneller einziehen und auch feine Fältchen sollen reduziert werden.

Allein, dass Fältchen reduziert werden sollen, war für mich schon Anreiz genug, es zu probieren.


Die Gesichtsreinigungsbürste sei wasserfest und könne somit mit unter die Dusche genommen werden. Außerdem sei sie sanft genug zur Haut, so dass man sie täglich nutzen kann.


Bevor man die Bürste das aller erste Mal anwenden kann, soll man das Gerät komplett aufladen. Man hat zwei Geschwindigkeiten, die man auswählen kann -> einmal auf die Einschalttaste drücken und man hat eine hohe Geschwindigkeit (das Lämpchen leuchtet rot), für eine niedrige Geschwindigkeit muss zweimal drücken (das Lämpchen leuchtet grün). Die Bürste eigne sich zur Reinigung der Stirn, der Nase, des Kinns und der Wangen. Es wird laut Bedienungsanleitung empfohlen, jede dieser Hautpartien 20 Sekunden lang zu behandeln. Nach einer ganzen Minute schaltet sich das Gerät übrigens von allein ab.


Meine erste Anwendung
Die Bürste liegt sehr gut in der Hand, vor allem durch die seitlichen Griffflächen. Das erste Mal, als ich die Gesichtsreinigungsbürste benutzt habe, feuchtete ich mein Gesicht zunächst an und peelte sie sanft vor. Das Gerät habe ich auf stärkerer Stufe leicht auf meiner Haut in kreisenden und nach oben ziehenden Bewegungen benutzt. Zwar stand in der Bedienungsanleitung, man solle fest auf die Haut drücken, doch ich kenne meine Haut und weiß, dass sie das nicht gern gemocht hätte. Auch trotz des sanften Aufdrückens der Gesichtsreinigungsbürste hat meine Haut an der Stirn und dem Mund schon leicht gebrannt. Nach dem Spülen der Haut und dem Trockentupfen mit einem Handtuch habe ich natürlich direkt im Spiegel meine Haut begutachtet. Enttäuschenderweise habe ich keine optische Veränderung wahrnehmen können, auch war meine Haut nicht weicher oder glatter als sonst. Rötungen hatte ich allerdings auch keine. Im Anschluss habe ich mich normal eingecremt. Hier habe ich eine Änderung festgestellt, die Creme war ruck zuck eingezogen *-*

Naja, schade eigentlich, jetzt allein dafür, dass meine Creme schneller einzieht, hätte ich mir die Bürste nicht gekauft. Mein Bürstenkopf war im Übrigen gar nicht verfärbt, mal sehen vlt. kommt das ja auch noch.

Ich werde die Bürste nichtsdestotrotz noch eine Weile testen, da sie ja auch angeblich gut gegen Fältchen sei und bin gespannt, ob ich in einiger Zeit nicht doch noch eine Veränderung, bzw. Verbesserung der Haut feststellen kann.

Benutzt ihr elektrische Gesichtsreinigungsbürsten?
Grafik

Kommentare :

  1. Ich habe mir neulich eine von Oramics bei ebay gekauft und der erste Eindruck ist ganz gut. Habe auch einen Haul Post dazu getippt und teste sie jetzt, danach kommt bald eine Review. Meine hat 5 verschiedene Aufsätze und läuft mit Batterien. Ob sie was bewirkt wird sich rausstellen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh cool, dann werde ich mal vorbei schauen (:. Ich habe mich ggn batteriebetriebene Bürsten entschieden, da ich den Akku praktischer finde.
      Lieber Gruß ♥

      Löschen
  2. Ich verwende meine Clarisonic MIA 2 täglich und könnte mir die Reinigung ohne ihr nicht mehr vorstellen, da meine Haut tatsächlich viel glatter und reiner geworden ist, als ich es mir je erhofft hätte! Dass ich diesen Effekt jedoch feststellen konnte, hat bei mir aber auch ein paar Wochen gedauert. Nach den ersten Anwendungen war meine Haut auch einfach "nur" glatt und sauber ;-) Also bleib dran, ich denke schon, dass du bald die ersten Ergebnisse sehen wirst!

    Hier meine Review: Clarisonic MIA2 Gesichtsreinigungsbürste

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoffentlich klappt das auch bei mir *-* - bin schon sehr gespannt, wie es in einiger Zeit aussieht :D.

      Löschen
  3. Ich bin auch immer so ein Werbungs- und Verpackungsopfer... :D

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Review Liebes <3 also ich würde am Ball bleiben, vielleicht tritt der erwünschte Effekt ja noch ein. Ich drücke dir die Däumchen :)
    Bislang ist der Hype um diese Gesichtsreinigungsbürsten noch an mir vorbei gezogen, aber eine Minderung von Fältchen hört sich richtig gut an. Vielleicht machst du noch mal ein Update dazu, ob sich deine Haut langfristig verbessert hat. Mich würde das jedenfalls brennend interessieren.

    Allerliebste Grüße, deinen Bib

    PS: der Werbung glaube ich übrigens auch gerne ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Süße, ich wollte zwar auch stark bleiben, aber gerade dieses Versprechen hat mich doch zu sehr gelockt :P. Auf jeden Fall gibt es in einigen Wochen noch einen Bericht dazu.
      Hihihi, wenn die Werbung aber auch so tolle Sachen verspricht :P
      Lieber Gruß :*

      Löschen
  5. Meine Gesichtsreinigungsbürste ist von MaryKay. Ich liebe sie :) ich merke erst jetzt mit dieser Bürste, wie schlecht ich mich eigentlich abgeschminkt habe bis vor der Bürste. Okey, nicht so extrem schlimm, aber auf der Bürste finde ich immer noch Reste von Makeup, egal wie gut ich mich vorher abschminke. Meine Haut wird gründlich gereinigt, vielleicht wegen dem zieht die Creme auch schneller ein? Ich weiss es nicht genau, aber könnte es mir gut vorstellen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Gesichtsreinigungsbürste von Mary Kay hatte mich auch interessiert *-*. Ich hab das beim Augenabschminken, egal, wie ich sie abschminke, morgens ist es idR leicht verlaufen unter den Augen :/

      Löschen
  6. Schade, dass du so enttäuscht (mehr oder weniger) bist. Ich hab das von oil of olaz und bin recht zufrieden. Ich bekomme sogar die Mitesser damit weg. Nur die Folgekosten sind sehr üppig und einen "ständer" und einen ersatzkopf gab es leider auch nicht...

    Grüsse von Wilja vom kidsandheels.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich toll *-* ich hab leider auch vereinzelt Mitesser im Wangenbereich und es wäre super, wenn die weggreinigt werden würden. Schade... den Bürstenständer finde ich schon sehr praktisch.
      Lieber Gruß ♥

      Löschen

Eure Meinung zu diesem Thema interessiert mich sehr, deshalb würde ich mich freuen, wenn ihr mir einige liebe Worte da lasst. Seid mir aber bitte nicht böse, wenn ich Kommentare, die nichts mit dem eigentlichen Post zu tun haben, wie zum Beispiel reine Gewinnspiel-/eigene Blogwerbung-Kommis, kommentarlos lösche.