[Review] Bubblegum Lip Scrub von LUSH

Sonntag, 28. September 2014 // 13 Meinungen
Schon ewig wünsche ich mir ein Lippenpeeling, da ich vor allem zur kühleren Jahreszeit besondere Lippenpflege brauche. Deshalb hatte ich mir schon ganz oben auf meine "Brauch-ich-noch" - Liste ein Lippenpeeling gesetzt und hielt die Augen auf, ob ich nicht ein tolles Produkt finde.


— Bubblegum Lip Scrub von LUSH
"Das fabelhaft Pinke, zuckersüß und mit leckerem Kaugummiaroma. Es hilft dir, mit dem enthaltenen Rohrzucker raue Lippen loszuwerden, und ist dabei wunderbar pink und duftet unheimlich gut nach unserem veganen Bestseller-Duft Snow Fairy. Für die wahrscheinlich zartesten Lippen die du je hattest."
(Inhalt 25ml, mindestens 12 Monate haltbar, Preis 8,95 EUR)


Bubblegum besteht aus Rohrzucker, Bio Jojobaöl, Methyl Ionone, Aroma, CI 45410, CI 45380. Noch dazu ist es Vegan und ohne Konservierungsstoffe.


Der Inhalt fällt vor allem wegen der tollen pinken Masse auf. Natürlich konnte ich im LUSH-Shop nicht widerstehen und musste an Bubblegum schnuppern - herrlicher Geruch. Ich war verliebt, es war schön süß, doch nicht künstlich. Es erinnerte mich auch an meine Kindheit, denn da bekam ich immer Bonbons, die einen ähnlichen Geschmack hatten und die ich seeeehr gern mochte.


Das Peeling soll man mit den Fingern auftragen, was dann doch eine kleine klebrige Angelegenheit ist und wenn man nicht aufpasst, hat man Bubblegum auch auf den Klamotten. Da ich lange Fingernägel habe, hatte ich das Peeling auch zum Teil schön unter den Nägeln :/


Nach dem Auftrag auf die Lippen kann man das Peeling entweder wegwischen oooooder ablecken. Bei dem Geruch dachte ich, dass das auf jeden Fall lecker werden wird. Leider nicht... Ich hatte danach ein Kratzen im Hals und es schmeckte ganz komisch. Meine Lippen fühlten sich aber sehr gut an, weich und auch gepflegt. Nicht mal einen Labello oder eine weitere Pflege brauche ich danach *-*. Das Peeling benutze ich einmal die Woche und da ich auch weiß, dass mir der Geschmack von Bubblegum nicht gefällt, wisch ich es mittlerweile einfach ab. Man braucht auch nur ganz wenig von dem Peeling, so dass ich glaube, dass ich gaaanz lange noch meinen Spaß mit Bubblegum haben werde.

Ein Lippenpeeling à la Bubblegum kann man sich übrigens ganz einfach selbst herstellen. Man braucht Zucker, Honig, Öl und Aroma Extrakt.

Fazit: 
(+) Supergeruch, (+) Superpflege,
(-) Geschmack ist nicht meins, (-) der Preis ist doch etwas hoch.

Habt ihr Bubblegum? Peelt ihr eure Lippen?
Grafik

[Nails] KIKO Granite Grey und CHRESY

Dienstag, 23. September 2014 // 15 Meinungen
Immer wieder sehe ich soooo schöne Nail-Designs und denke mir, wieviel Mühe sich doch einige Mädels mir ihren Nägeln geben. Manchmal sieht das vor allem sehr einfach aus und ich denke mir, das probiere ich jetzt auch. So sitze ich dann ab und zu und versuche mich an neuen Techniken, mal mit mehr und mal mit weniger Erfolg. Von Einigem (zB. Stamping, Ombre...) lasse ich mittlerweile ganz die Finger, weil es sehr frustrierend ist, wenn man sich - manchmal stundenlang - an einem Design versucht, es nicht klappt und man alles wieder ablackieren muss. Viele Designs brauchen auch einen farbigen Basislack, der schon auf den Nägeln getrocknet sein muss. Das ist mir leider schon zu zeitaufwändig :P

Heute möchte ich euch ein ganz simples Naildesign zeigen - welches man auch ganz einfach nachmachen kann.

[DIY] Lidschattenreparatur

Dienstag, 16. September 2014 // 12 Meinungen
Was ist das für ein Schreck, wenn man gerade die Einkäufe auspackt und da landet etwas auf dem Boden. Mein erster Gedanke ist dann in der Regel "Hoffentlich ist nichts kaputt gegangen". Glücklicherweise ist mir bisher selten etwas zu Bruch gegangen. Vor einigen Wochen ist mir dann allerdings ein Puder aus der Hand geglitten. Da half nichts mehr, der Deckel ist abgebrochen und es war alles schön auf dem Boden verteilt. Dann ist mir auch noch wenige Tage darauf ein Lidschatten heruntergefallen :/ Da ist aber der Deckel dran geblieben und wunderlicherweise ist nur der Inhalt auseinandergebrochen.

Der Lidschatten war zwar nicht teuer, doch es war mir auch zu schade, ihn zu entsorgen, deshalb habe ich im Internet nach Tipps geschaut, ob es denn nicht reparierbar wäre.


Die einfachste Methode, einen Lidschatten, ein Puder etc. zu "reparieren" ist mit folgenden Hilfsmitteln:


Alkohol (Ethanol) - findet man in der Apotheke, ein Gefäß, ein Löffel, (nicht auf dem Bild: Ein dünnes Stäbchen zum Mischen) ein Taschentuch und eine Münze. Ich habe auch viele Tutorials gesehen, in denen Nagellackentferner oder auch Alkohol zum Trinken benutzt wurde, getestet habe ich es allerdings nicht.


Zuerst die Lidschattenreste in das Gefäß umfüllen, gegebenenfalls abkratzen und anschließend zerbröseln. Ein paar wenige Tropfen des Alkohols in die Schüssel geben und umrühren, bis es eine cremige Masse ist. Mit dem Löffeln wieder in die Form geben. Nun die Münze in einem Taschentuch fest auf die Lidschattenmasse pressen und wiederholen. Keine Sorge der Alkohol verfliegt innerhalb kürzester Zeit.


Zwar habe ich das Gefühl gehabt, als ob der Lidschatten jetzt - von der Masse - weniger geworden ist, doch es hat funktioniert und ich konnte einige Zeit später (sicherheitshalber einige Stunden später) sogar den Lidschatten für euch swatchen.

Entschuldigt meine Gänsehaut hihihi, ich habe die Bilder auf dem Balkon gemacht, damit ich noch ein wenig Tageslicht abbekomme, doch wie man meiner Haut ansehen kann, war es doch ein wenig kühl :D

Für einen Lidschatten, der an sich nur ein paar Euro kostet, würde ich das ganze wahrscheinlich nicht mehr wiederholen, da der Alkohol auch an die 3,00 Euro gekostet hat. Aber für Lieblingslidschatten oder teurere Produkte ist die Methode auf jeden Fall empfehlenswert *-*

Man kann auch kreativ sein und zB mehrere Lidschatten mischen, so dass man am Ende eine ganz individuelle Farbe kreiert. Das will ich auch unbedingt mal ausprobieren :D

Habt ihr schon einmal einen Lidschatten repariert?
Grafik

[Nails] Nagellacksets "Lebenslust by Gundis Zámbó"

Mittwoch, 10. September 2014 // 27 Meinungen
Vor einiger Zeit wurde ich ganz lieb gefragt, ob ich nicht zwei Nagellacksets testen wollte. Da mir die Verpackungen, sowie auch die Farben auf den ersten Blick immens zusagten, war ich auch schon sehr gespannt, wie sie auf meinen Nägeln aussehen werden :D

„Lebenslust“ ist die Kosmetiklinie von Moderatorin, Buchautorin und Produzentin Gundis Zámbó. Die Nagellacksets, jeweils bestehend aus 5 Nagellacken, in verschiedenen Tönen, seien exklusiv vom Kosmetikhersteller ADEN Cosmetics produziert worden.

"Glücklich mit sich selbst sein bedeutet für die Powerfrau, jeden Atemzug zu genießen, die eigene Individualität zu leben und sich unabhängig von Konventionen und Gesellschaft zu definieren. Und es ist genau diese Lebenseinstellung, die sich auch in ihrer Kosmetiklinie wiederfindet. Die Produkte sollen dazu beitragen, die Liebe zu sich selbst zu entdecken. Ziel ist es, ein typgerechtes Styling zu unterstützen und so die sprichwörtliche Lust am Leben zu entfachen."


LEBENSLUST REDlovesPINK
 "„Red loves Pink“ ist außergewöhnlich, verführerisch und inspirierend. Vom hellen „Paradise Pink“ bis hin zum fast schwarzen „Desert Rose“ sind viele beliebte Rot- und Pinktöne vertreten. Die „Red loves Pink“-Nagellacke haben Stil und das Laune den passenden Akzent."
V.l.n.r.: "Desert Rose" (kleiner Finger), "Rose Garden" (Ringfinger), "Velvet Red" (Mittelfinger), "Pinkerbell" (Zeigefinger) und "Paradise Pink" (Daumen)


♥Allgemein:Jeweils 6ml, 24 Monate haltbar, Preis im Set 11,90 EUR (kaufbar *hier*)
♥Auftragen:Super einfacher Auftrag
♥Konsistenz:Ein wenig flüssige Konsistenz
♥Deckkraft:Man braucht 2 Schichten, damit die Lacke deckend sind
♥Trockenzeit:Kurze Trockenzeit
♥Finish:Cremiges Finish
♥Haltbarkeit:Nach drei Tagen leichte Tipwear
♥Ablackieren:Einfaches Ablackieren
♥Fazit:Rottöne habe ich ja en masse und doch muss ich sagen, dass ich besonders "Rose Garden" (Ringfinger) und "Velvet Red" (Mittelfinger) sehr schön fand. Von "Paradise Pink" - ein neonfarbener Nagellack - war ich leider ein wenig enttäuscht, weil ich mehr erwartet hatte.


LEBENSLUST justNUDE
"„Just Nude“ ist natürlich, unschuldig und zurückhaltend. Vom unauffälligen „Angel“ bis zum kräftigen „BeCharismatic“ bedient das Set die ganze Vielfalt der Nudetöne. Elegant und dezent, aber trotzdem intensiv und einzigartig bietet es für jede Stimmung und jeden Anlass die richtige Farbnuance."
V.l.n.r.: "Be Charismatic" (Daumen), "Big Challenge" (Zeigefinger), "Sparkly Champagne" (Mittelfinger), "French Kiss" (Ringfinger) und "Angel" (kleiner Finger)

♥Allgemein:Jeweils 6ml, 24 Monate haltbar, Preis im Set 11,90 EUR (kaufbar *hier*)
♥Auftragen:Einfacher Auftrag
♥Konsistenz:Leider war die Konsistenz dieser Nagellacke auch dünnflüssig
♥Deckkraft:Mindestens zwei Schichten, "Angel" (kleiner Finger) und  "Sparkly Champagne" (Mittelfinger) brauchen eigentlich sogar drei Schichten
♥Trockenzeit:Recht schnell getrocknet
♥Finish:Bis auf Sparkly Champagne, der ein etwas metallisches Finish hat, auch hier cremiges Finish
♥Haltbarkeit:Nach drei Tagen umlackiert, bis dahin alles top
♥Ablackieren:Einfaches Ablackieren
♥Fazit:Die Nagellacke haben allesamt eine wunderschöne Farbe und ich werde sie sicher noch öfter auftragen. Meine Favoriten sind allerdings "Sparkly Champagne" (Mittelfinger) und "French Kiss" (Ringfinger)


Die Nagellacksets enthalten sehr schöne Farben und sind auch qualitativ ganz in Ordnung. Was mir allerdings leider gar nicht gefiel, war, dass auf den Nagellackfläschchen nur Nummer stehen, somit weiß man, wenn man den Karton entsorgt, gar nicht, wie welcher Nagellack hieß. Auch die Schrift auf dem Deckelchen ist kaum lesbar, weil sie zu klein ist. Der Aufdruck der Marke "ADEN" auf der Frontseite des Nagelackfläschchens wies schon zum Teil Kratzer auf uuuuuund was ich leider leider auch bemängeln muss: Auf einem Fläschchen war eine undefinierbare krustige Substanz, was ich leider ein wenig ecklig fand (links unten im Bild).


Wie findet ihr die Sets und welches wäre euer Favorit? Kennt ihr Gundis Zámbó?
Grafik

Mel fragt... Was war euer schönstes Erlebnis in diesem Sommer?

Sonntag, 7. September 2014 // 18 Meinungen
Das Wochenende hatten wir hier richtig schönes Wetter. Die Sonne weckte mich täglich, indem sie mich mit ihren Strahlen an der Nasenspitze kitzelte. Die Vögel riefen mich raus auf den Balkon und sangen mir ein Morgenständchen. Das Thermometer zeigte mir Temperaturen jenseits der 25°C an und ich konnte wieder Kleider und offene Schuhe tragen. Es ist fast so, als wenn der Sommer zurück wäre. Jedoch kommt der Herbst mit großen Schritten immer näher. Die Tage werden merklich kürzer und die Nächte kühler. Die Blätter fallen bereits von den Bäumen. Während ich noch die letzten warmen Sommertage genieße, denke ich an meinen Sommer zurück, was ich alles erlebt habe und was das Beste Erlebnis für mich war.

Mein Sommer hatte zwar viele schöne Momente und Ereignisse, doch das allerschönste Erlebnis war, dass wir in Italien am und im Meer waren. Ich war lange nicht mehr im Meer baden, schon Jahre nicht.


Es ist einfach ein ganz anderes, besonderes Gefühl, in Salzwasser zu schwimmen und die Weite eines Meeres zu betrachten. Da werde ich jetzt im Moment auch ganz wehmütig, wenn ich zurückdenke...



Was war euer schönstes Erlebnis in diesem Sommer?


Einen schönen Restsonntag wünsche ich euch noch und einen guten Start in die nächste Woche :*
Grafik

[Nails] Rot von schwarzem Sand gestreift

Freitag, 5. September 2014 // 20 Meinungen
Oh jaaa, das Wochenende ist zum Greifen nah *-* Habt ihr etwas Besonderes vor? Ich will auf jeden Fall das schöne Wetter genießen, vlt. nochmal das letzte Mal in diesem Jahr grillen und einfach relaxen.

Dieses Naildesign hatte ich vor einiger Zeit für euch vorbereitet. Dafür benutzte ich zwei Nagellacke mit verschiedenen Effekten - ein matter und ein Sand Style Nagellack.

[Review] Balea Gesichts Wasser & Puder 2IN1

Mittwoch, 3. September 2014 // 9 Meinungen

Meine Lieben, heute möchte ich euch ein 2in1 Produkt vorstellen, welches sich sehr vielversprechend anhört.

Balea Gesichts Wasser & Puder 2IN1
"Reinigt deine Haut gründlich und mattiert sie langanhaltend für ein ebenmäßiges Hautbild"
(200 ml, 1,65 EUR)

Da ich von dem Waschpeeling mit Himbeerduft von Balea sehr angetan war, dachte ich, dass mir das Gesichtswasser auch sehr gut gefallen könnte. Wie man unschwer erkennen kann, konnte ich nicht widerstehen und musste das Gesichtswasser mitnehmen :D


Ein Hauptargument für meinen Kauf, war allerdings, dass das Produkt nicht nur zur Reinigung geeignet, sondern auch mattierend sei. Das wäre so ideal, einfach morgens aufstehen und ruck zuck wäre man fertig.


In der Flüssigkeit ist also auch Puder enthalten. Wie man oben im Bild sehr gut sehen kann, setzt sich auf dem Boden des Fläschchens das Puder ab, oben sieht man das klare Gesichtswasser. Nach dem kräftigen Schütteln vermischt sich der Inhalt.


Wenn man den Deckel öffnet, hat man eine Öffnung, aus der man die vermischte Flüssigkeit auf ein Wattepad gibt.


Auf dem Wattepad sieht man rechts die vermischte Flüssigkeit und links nur das Gesichtswasser. Farblich ist kein Unterschied zu erkennen. Die Flüssigkeit ist klar und nicht, wie ich zu Erst angenommen habe, rosa.


Als ich das Gesichtswasser mit einem Wattepad auftrug, hatte ich das Gefühl, dass es leicht schmierig war. Den versprochene Himbeerduft fand ich leider sehr künstlich und nicht lecker. Was mir leider noch negativ auffiel, ist, dass ich nach dem direkten Einziehen in die Haut an einigen Stellen sichtbare weiße Puderreste hatte.

Aber von alledem ließ ich mich nicht abhalten, denn der Geruch war kurze Zeit später verflogen, die Puderreste konnte ich entfernen und vor allem ist mir positiv aufgefallen, dass das Gesichtswasser meine Haut tatsächlich mattiert hatte *freu*, diese hat auch nicht gespannt oder gebrannt. Damit ich die Haltbarkeit auch beurteilen kann, habe ich anschließend und auch über den Tag kein weiteres Produkt verwendet. So gegen Mittag fing meine Haut am Kinnbereich leicht an zu jucken. Nach einem schnellen Blick in den Spiegel ist mir aufgefallen, dass ich an einigen Stellen kleine Pickel bekommen habe, keinen Ausschlag, aber Pickel. Die mattierende Wirkung war auch nicht mehr gegeben, denn - wie üblich, wenn ich kein Puder benutze - glänzte meine Nase zu diesem Zeitpunkt wie eh und je :P

Leider ist das Balea Gesichtswasser und Puder kein Nachkaufprodukt für mich, da meine Haut mit Pickeln darauf reagiert hat.

Kennt ihr das Produkt? Wie findet ihr das Gesichtswasser?
Grafik