Ich - ein Jahr rauchfrei!

Mittwoch, 30. September 2015 // 18 Meinungen
Hey meine Lieben, heute kommt ein etwas persönlicherer Post von mir zum Thema Rauchen.

Wieso und wann habe ich angefangen zu rauchen?

Ich habe mit 17 Jahren angefangen zu rauchen. Einen Grund dafür kann ich euch leider nicht sagen, weil ich es selbst nicht richtig weiß. Ich kann euch aber versichern, dass es weder ein Gruppenzwang war, noch dass ich jemanden damit beeindrucken wollte.

Es fing alles damit an, dass ich kurz vor dem Abschluss war und nach der Schule auf einem dieser Steine an der Bushaltestelle saß. Meine Freunde - alle Raucher - standen um mich herum. Ich weiß ehrlich nicht, was mich in dem Moment gepackt hat, doch ich bat um eine Zigarette und führte seither mein Leben als Raucher fort....

Wie kam ich zum Wunsch aufhören zu wollen?

Ein ganz großer Grund aufzuhören war, dass mein Mann Nichtraucher ist. Ich wollte ihn nicht länger zu einem Passivraucher machen! Zwar rauchte ich !immer! bei Wind und Wetter auf dem Balkon, doch, wenn wir draußen gemeinsam unterwegs waren, war er natürlich neben mir und bekam halt gelegentlich Rauch ab, auch hatte ich permanent Kaugummi im Mund, da ich nicht nach Zigaretten schmecken wollte.

Auch ein Grund war meine Eitelkeit. Ich mochte es nicht, nach Zigaretten zu riechen, besonders im Winter riecht kalter Rauch nicht lecker und immer den Tabak in meiner Tasche zu haben, fand ich auch schrecklich. Auch ärgerte es mich immer so immens, wenn ich aus Versehen ein Brandloch in irgendein geliebtes Kleidungsstück bekam. Auch, dass ich immer überlegte, wann kann ich eine rauchen, nervte mich. Dazu kamen noch etliche kleinere Gründe.

Eine Krankheit oder Geldsparen waren allerdings keine Beweggründe für mich aufzuhören, da ich - noch - keine Auswirkungen der Zigarette auf meinen Körper hatte und da ich meine Zigaretten selbst stopfte (ich kaufte mir günstig Filter und Tabak und konnte somit schon sehr gut sparen).,


 Mein Wille gegen die Zigarette

Also dachte ich darüber nach, aufzuhören. Allerdings wusste ich, dass es nicht leicht sein wird. Fast alle Personen in meiner Familie und sehr viele Bekannten in meinem Umfeld rauchen.

Bevor ich aufhörte, erkundigte ich mich sehr intensiv im Internet und überlegte mir einen Schlachtplan, fing sogar an, Tipps in ein Tagebuch zu schreiben (Bei Entzugserscheinungen Kaugummi kauen, Apfel essen usw.). Dann irgendwann nach einigen Tagen des vor mir herschiebens entschloss ich mich am Abend aufzuhören - einfach so und ohne jegliche Hilfsmittel, wie Nikotinplaster etc. - einfach kalter Entzug.

— Nikotin in unserem Körper

"Die Wirkung von Nikotin entfaltet sich in Sekundenschnelle. Über den Zigarettenrauch gelangt es über die Lunge in den Blutkreislauf, anschließend ins Gehirn. Nach der Inhalation des Rauchs benötigt es dann gerade einmal zehn Sekunden, um sich dort an bestimmte Rezeptoren zu haften, und damit unter anderem die Dopamin-Produktion anzuregen. Dieses Glückshormon sorgt dafür, dass bei Rauchern schnell ein Wohlgefühl einsetzt.

Es kommt nicht von ungefähr, dass viele vor allem in Stresssituationen zur Zigarette greifen – Dopamin wirkt gleichzeitig beruhigend. Diese Prozesse finden im sogenannten "Belohnungszentrum" statt und sind somit für den hohen Suchtfaktor von Zigaretten beziehungsweise Nikotin verantwortlich: Lässt die Wirkung mit der Zeit nach, verlangt der Körper nach einer neuen "Belohnung". Die Gefahr besteht nicht zuletzt darin, dass das Belohnungsgefühl mit der Zeit abstumpft. Die Folge: Der Nikotinbedarf erhöht sich und die Abstände zwischen den Zigaretten werden immer kürzer.

Quelle: www.t-online.de"

— Endlich aufgehört und nun?

Am 30. September 2014 rauchte ich dann meine letzte Zigarette. Seitdem bin ich also nun rauchfrei.

Wie ging es mir in der Anfangszeit? Die ersten zwei Wochen waren die schlimmsten Tage meines Lebens, ich fühlte mich sehr elend und sch****. Auch hatte ich fast mehr als ein 3/4 Jahr wohl ALLE möglichen Entzugserscheinungen, die man haben kann:
Das unendliche große Verlangen eine zu rauchen, schlaflose Nächte, Zittern, Nervösität, Panikattacken, Depressionen, Angstschweiß, vernebelter Blick, Aggressivität, Verdauungsprobleme, keine Motivation mehr irgendetwas zu tun, menschenscheu geworden und eine sehr starke Gewichtszunahme.

Was hat sich zum Positiven verändert? Ich bin Nichtmehrraucherin. Meine Haut ist leider nicht besser geworden, ich habe keinen wesentlich besseren Geruchs- oder Geschmackssinn, keine bessere Ausdauer oder Ähnliches bekommen, doch ich bin Nichtmehrraucherin.

— Ein Jahr später

Ich bin noch immer rauchfrei und bin schon stolz auf mich! Zwar hätte ich auch gern mehr Positives dadurch erlangt, aber immerhin bin ich nicht mehr abhängig von der Zigarette....

Mittlerweile denke ich auch kaum noch an Zigaretten, irgendwie als ob ich nie geraucht hätte, wären da nicht diese seltenen Momente, in denen ich dann doch - ohne besonderen Grund - die Zigarette vermisse... Ich hoffe, dass das irgendwann aufhört.

— Welche Seiten haben mir geholfen?

Zehn Tipps, damit der Rauchstopp gelingt - dkfz.de
Erkennen Sie sich selbst - focus.de
Hilfe bei Entzugserscheinigungen - rauchfrei-info.de
Raucherentwöhnung - psychotipps.com
Nichtraucher werden Tipps - ich-werde-nichtraucher.de

Danke auch nochmal an all die lieben Menschen, die mich bei meinem Vorhaben unterstützt haben ♥

So das wars! Ich schließe hiermit endgültig mit der Zigarette ab, wenn ihr evtl. irgendwelche Fragen habt, könnt ihr mich sehr gern kontaktieren (:
Grafik

[Nails] MATT Nail Colour 01 + 04 von Rival de Loop & Herzchen-Design

Sonntag, 27. September 2015 // 18 Meinungen
Heute möchte ich euch zwei neue Schätze zeigen, die ich besonders im Herbst wahrscheinlich öfter tragen werde. Leider haben die zwei Hübschen keine besonderen Namen, sondern nur Zahlen. Die beiden sind von Rival de Loop. Was ich sehr schade finde ist, dass man generell über Nagellacke von Rival de Loop kaum etwas im Internet zu lesen findet.

[TAG] Wieviel wofür?

Donnerstag, 24. September 2015 // 15 Meinungen
Ein ganz spannender und interessanter Tag macht gerade die Runde in der Beautyblogger Welt. Bei dem Tag geht es darum, wie viel man bereit ist, für eine Produktkategorie zu  zahlen, wo also die persönliche Schmerzgrenze liegt. Danke nochmal liebe Steffi fürs Taggen ♥

Pure Entgiftung Maske | Vergiss Dein Alter | Wunderwimpern von BIOMED

Dienstag, 22. September 2015 // 13 Meinungen
Die tolle und aussagekräftige Firmenphilosophie von BIOMED organic medical skin care lautet "Organisch statt chemisch". BIOMED ist bestrebt, ein um 98,9 % natürliches/organisches Produkt anzubieten, welches keine gefährlichen und schädigenden Inhaltsstoffe hat. Die angebotenen Produkte enthalten keine Parabene, kein Phenoxyethanol, keine Sodium Laureth Sulfate, keine Mineralöle und es werden keineTierversuche durchgeführt.

Tomaten-Mozzarella-Pesto

Samstag, 19. September 2015 // 20 Meinungen
Wir waren vor einiger Zeit auf eine Hochzeitsfeier eingeladen und haben dort eine ganz leckere Tomaten-Mozzarella-Pesto serviert bekommen. Glaubt mir, das restliche Essen war auch gut, doch diese Pesto war hervorragend. Deshalb wollte ich sie Zuhause unbedingt mal nachkochen. Meine Suche nach dem Pesto im Internet blieb erfolglos, es gab alle möglichen Tomaten-Pesto, doch keine beinhaltete Mozzarella. So versuchte ich es auf eigene Faust und improvisierte etwas... mein Tomaten-Mozzarella-Pesto schmeckt zwar nicht ganz so, wie auf der Feier, kam jedoch ganz nah dran und ist sehr lecker, deshalb möchte ich das Rezept mit euch teilen.

Zutaten (für ca. 250 g)
125 ggetrocknete Tomaten (nicht in Öl)
1/2 Mozzarella, Bund Basilikum
40 ggeriebener Parmesankäse
20 gPinienkerne
50 mlOlivenöl
1/2Knoblauchzehe

Salz, Pfeffer und evtl. Chiliflocken

[Nails] 170 crazy flamingo von ANNY

Donnerstag, 17. September 2015 // 22 Meinungen
Erst vor Kurzem habe ich auf Instagram meinen momentanen Liebling von Anny gezeigt. Da ich den Nagellack einfach toll finde, musste er natürlich auch einen eigenen Post auf meinem Blog bekommen. Den wunderschönen Nagellack hatte mir eine ganz liebe Freundin geschenkt und ich mag ihn wirklich sehr - daaaanke nochmal Süße ♥

[Review] Neues aus dem Hause treaclemoon

Dienstag, 15. September 2015 // 16 Meinungen
Die Produkte von Treaclemoon finde ich schon allein wegen der tollen Sprüchen und der Flaschengestaltung sehr ansprechend. Auch die Duft-Sorten-Vielfalt ist toll, besonders "my coconut island" und "the raspberry kiss" sind/waren meine Favoriten. "Her mango thoughts" hat mir auch sehr gut gefallen, diese Sorte war allerdings leider limitiert und ist nicht mehr erhältlich.

Seit August gibt es von treaclemoon wieder einige neue limitierte Produkte auf dem Markt und ich hatte das große Vergnügen, diese für euch, dank des treaclemoon-Teams, testen zu dürfen.

"Natürlich wissen wir, dass wahre Schönheit nur von innen kommt... aber unabhängig davon werden unsere herrlichen Rezepturen deine Haut und deine Sinne streicheln. (Spruch auf der Rückseite der Flaschen)"

sweet apple pie hugs duschcreme von treaclemoon
"Wenn Äpfel küssen könnten... ich hör sie flüstern, knackfrisch und glänzend rot: Nimm mich, ich bin der Schönste von allen!"

Mein neuer Pinseltrockner Baum von MAANGE

Sonntag, 13. September 2015 // 14 Meinungen
Nachdem ich meine Pinsel wasche, lege ich sie in der Regel zum Trocknen auf eine, mit Küchentüchern ausgelegte, Fläche auf unserem Waschtisch im Badezimmer. Schon häufiger ist es in der Vergangenheit passiert, dass ich dann mal drangekommen bin und ein oder auch mal ein paar mehr Pinsel sind auf den Boden gekullert. Dann mussten sie natürlich erneut gewaschen werden. Noch dazu drehe ich die Pinsel alle Stunden mal, damit sie auch schön in Form bleiben.

Jedes Mal, wenn ich meine Pinsel dann reinigte, dachte ich, wie praktisch doch so ein Trocknerbaum für die Pinsel wäre. Ich weiß gar nicht, wo ich so einen Pinseltrocknerbaum mal gesehen habe, doch mir ging er nicht mehr aus dem Kopf. Irgendwann habe ich mich dann einfach an den PC gesetzt und auf ebay wurde ich fündig.

[Nails] Wear Skinny Jeans von wet n wild

Donnerstag, 10. September 2015 // 22 Meinungen
Mein allererster wet n wild Nagellack und dann ist es auch noch so ein hübscher. Als ich in Eckernförde Zelten war, entdeckte ich in dem dortigen Supermarkt einen wet n wild Stand, ganz unerwartet und kurz vor unserer Abreise. Ich hatte bisher noch in keiner Stadt, wo ich war, das Glück gehabt, einen Stand zu finden. Als ich so davor stand, wusste ich dann auch nicht so recht, was ich alles mitnehmen soll, da ich die Produkte gar nicht einschätzen konnte. Deshalb habe ich lieber weniger mitgenommen, um nicht enttäuscht zu werden. Am Ende habe ich unter Anderem folgenden Nagellack mitgenommen und möchte euch heute ein bisschen mehr über ihn verraten.

"Cats Eyes" | "Iberian Lynx" von Bella & Bear inkl. Give-Away

Montag, 7. September 2015 // 23 Meinungen
Schon vor einiger Zeit hatte ich das Vergüngen für die australische Firma "Bella & Bear", betrieben von Kelly und Patrick, das "Brush on You" Entwirrungsbürsten-Set zu testen. Die Firma hat sich auf Make-up-Werkzeuge und Accessoires, mit einer "50er-Jahre Vintage-Thematik" spezialisiert. Zu kaufen gibt es ihre Produkte über Amazon.

Da ich mit meiner Entwirrungsbürste bis heute sehr zufrieden bin, war ich natürlich auch einem einem neuen Produkttest interessiert - vielen Dank nochmal an die beiden für die liebe Anfrage ♥.

Noch immer finde ich die Verpackungen, sowie die Produkte von Bella & Bear und auch deren Logo (zwei sich küssende Kätzchen, die mit ihren Schwänzchen einen Herzrahmen um sich bilden) herzallerliebst gestaltet.

Heute stelle ich euch das Kosmetikpinsel Set "Cats Eyes"und den Augenbrauenpinsel "Iberian Lynx" von Bella & Bear vor.


—  Bella & Bear Kosmetikpinsel Set "Cats Eyes" für Augen Make up

Mel fragt... Warterei im Behandlungszimmer in Ordnung?

Sonntag, 6. September 2015 // 14 Meinungen
Oh jeee, lang ist es her und ich muss ehrlich gestehen, ich habe es schon sehr vermisst, euch eine Sonntags-Frage zu stellen. Doch ich hoffe, dass ich wieder regelmäßig am ersten Sonntag des Monats eine Frage für euch parat haben werde.

Heute geht es um Wartezeiten. Also, ich mache einen Termin beim Arzt aus, zu dem ich pünktlich erscheine. Ich werde erst einmal ins Wartezimmer gesetzt, soweit so gut. Dort verbringe ich dann länger (manchmal sogar Stunden) Zeit mit Warten. Das nervt mich ja schon sehr, da ich auch meine Freizeit nicht unbedingt in Wartezimmern verbringen möchte. Ich selbst arbeite im Büro und muss unter anderem auch Termine vereinbaren, da bekomme ich es auch hin, dass man nicht länger als 10 Minuten in unserem Wartezimmer warten muss.

Was mich allerdings sogar mehr als die Warterei im Wartezimmer aufregt, ist, wenn ich dann aufgerufen werde und ins Behandlungszimmer gesetzt werde, um dort noch einmal laaaange zu warten. Versteht mich jetzt nicht falsch, aber wieso soll man im Behandlungszimmer nochmal lange warten, wobei man im Wartezimmer evtl. noch mit seiner Begleitung reden, Zeitschriften durchblättern kann und/oder die Möglichkeit auf Toilette zu gehen hat? Das frage ich mich jedes Mal. Meiner Meinung nach, sollte man die Patienten einfach im Wartezimmer sitzen lassen, bis der Arzt dann wirklich Zeit hat.

Eine Stunde auf einen Arzt zu warten, obwohl ich pünktlich zu einem vereinbarten Termin komme, damit ich innerhalb von 5 Minuten ratzfatz abgefertigt werde, finde ich im Übrigen auch nicht toll, aber das ist ein anderes Thema.

Jetzt seid ihr gefragt, ....


Habt ihr evtl. schon einmal die gleiche Erfahrung gemacht?

Findet ihr die Warterei im Behandlungszimmer in Ordnung?


Ich bin schon gespannt auf eure Antworten und wünsche euch noch einen schönen Sonntag ♥
Grafik

[Nails] GEL LIKE & MATT NAIL COLOUR von Rival de Loop

Donnerstag, 3. September 2015 // 28 Meinungen
Rival de Loop hat im August eine neue Limited Edition auf den Markt gebracht, die mich sofort interessierte, da ich ein großer Fan von matten Nagellacken bin und schon allein die besonderen Nagellackfläschchen musste ich mir im Laden genauer anschauen.

[Review] Velvet Volume False Lash Effect Mascara von Max Factor

Dienstag, 1. September 2015 // 21 Meinungen
Schon DIE ideale Mascara gefunden? Ich habe in den letzten Monaten öfter mal verschiedene Wimperntuschen getestet und wurde einfach nicht fündig. Deshalb bin ich noch immer auf der Suche. So habe ich mich natürlich sehr gefreut, dass ich dank des Blogger Newsletter Teams von Rossmann die relativ neue Mascara von Max Factor testen durfte.


—  Velvet Volume False Lash Effect Mascara von Max Factor