Gyeran Mari - Korean Rolled Omelet

Sonntag, 4. Juni 2017 //
Vor einiger Zeit war ich lecker koreanisch essen in der tollen 미 Mi - Kunstgalerie und koreanische Köstlichkeiten. Es gab u. A. ganz köstliche aussehende und schmeckende Eierröllchen, die mir nicht mehr aus dem Kopf gehen. Deshalb habe ich mal ein wenig recherchiert und herausgefunden, dass es sich bei dem Gericht um Gyeran Mari - Korean Rolled Omelet handelt. Die Zubereitung ist auch erdenklich einfach, so dass ich mit euch gern das Rezept teilen möchten.

Zutaten für 2 Portionen
4Eier



Paprika, Karotten,
Frühlingszwiebeln n.B.



Salz, Pfeffer nach Belieben



Zubereitung
Zunächst einmal müssen wir die Frühlingszwiebel und die anderen Zutaten - hier könnt ihr eigentlich auch selbst bestimmen, was ihr hinzufügen wollt - waschen, putzen usw.


Danach werden die Zutaten in kleine Stücke geschnitten.


Die Eier schlagen wir in ein Gefäß, würzen diese und verquirlen sie gut. Anschließend geben wir die Zutaten dazu und rühren alles noch einmal um.

Ganz praktisch wäre es, wenn man eine eckige Pfanne hätte, doch auch ich habe meine gerollten Omlettes mit einer runden Pfanne zubereitet. Wir geben ein wenig Öl in die Pfanne und stellen sie auf mittlere Hitze. Sobald die Pfanne erhitzt ist, habe ich das überschüssige Öl mit einem Küchentuch abgesogen und als nächstes etwas Ei hineingegeben. Den Herd könnt ihr nach diesem Schritt auch auf eine Stufe niedriger stellen.

Wenn die Unterseite anfängt anzubacken, fängt man an, von der einen Ecke in die nächste die Eiermasse vorsichtig aufzurollen, so dass man zum Schluss quasi eine Eierrolle erhält. Die Rolle noch einige Minuten weiter in der Pfanne vor sich hin backen lassen, so dass sie nicht mehr feucht ist.




Danach herausnehmen, auf einen Teller legen und wie bei einem Sushi in dünne Scheiben schneiden. Man kann Gyeran Mari sowohl kalt als auch warm essen, schmeckt beides super.


Ich finde meine Gyeran Mari sehen - fürs erste Mal - gar nicht schlecht aus. Aber man braucht schon ein wenig Übung, damit sie perfekt werden.


Ihr Lieben, wenn euch das Rezept gefällt und ihr es gern nachkochen wollt, schreibt mir doch, wie es euch gelungen ist und ob es euch geschmeckt hat.
Grafik

Kommentare :

  1. Das hört sich ja total lecker an, werde ich mir mal notieren! :)

    LG von schneegloeckchen21.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schreib mir dann doch, wie es dir geschmeckt hat (:

      LG ♥

      Löschen
  2. Das Gericht werde ich sicher ausprobieren, da ich Eier in fast allen Varianten liebe.

    Liebst, Mareen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag Eier auch super gern (:

      Lieber Gruß ♥

      Löschen
  3. Die sehen ja super und total lecker aus. Kannte ich noch gar nicht :)

    Kann dir die Schogetten nur empfehlen, die sind nämlich mega lecker *_*
    Das ist lieb von dir, vielen Dank :)
    Alles Liebe Sara <3

    AntwortenLöschen
  4. Sieht sehr appetitlich aus. So etwas mache ich auch gerne, aber auf die Idee es so einzurollen und aufzuschneiden, bin ich nicht gekommen. Tolle Idee. Danke :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerollt sehen sie auch toll aus (:

      Löschen
  5. Sieht doch wirklich ganz gut aus. Da bekomme ich direkt Appetit! :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  6. Gar nicht schlecht? Die Röllchen sehen richtig lecker aus und sind dir sehr gut gelungen :)

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht super lecker aus und ist bestimmt eine tolle Abwechslung in der Lunchbox! *-*

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt auf jeden Fall (:

      Lieber Gruß ♥

      Löschen
  8. Hallo TiaMel!
    Die Röllchen sehen echt super lecker aus!
    Danke für dein Rezept!
    Liebe Grüße Alina ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alina,

      Sehr gern (: ich freue mich, dass dir das Rezept gefällt.

      Lieber Gruß ♥

      Löschen
  9. Sieht mal wieder mega gut aus, ich liebe deine Rezepte einfach so sehr, ehrlich! Normalerweise interessieren mich so Kochsachen immer null Komma null, aber bei dir gab es noch nie ein Rezept, dass mich nicht angesprochen hat. Und das meine ich echt von Herzen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist so lieb, ich danke dir du Liebe ♥

      Löschen
  10. Das hört sich sehr lecker an, für die Jahreszeit perfekt :). Dazu noch ein Salat & das Abendessen ist fertig.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Eure Meinung zu diesem Thema interessiert mich sehr, deshalb würde ich mich freuen, wenn ihr mir einige liebe Worte da lasst. Seid mir aber bitte nicht böse, wenn ich Kommentare, die nichts mit dem eigentlichen Post zu tun haben, wie zum Beispiel reine Gewinnspiel-/eigene Blogwerbung-Kommis, kommentarlos lösche.