London 2015: Unsere Urlaubsfotos Teil I

Sonntag, 22. Februar 2015 //
So meine Lieben, ich möchte euch nun ein wenig von unserem London Trip erzählen. Wichtig für uns war in erster Linie, dass wir so viele Sehenswürdigkeiten, wie möglich finden. Deshalb haben wir es nirgends rein geschafft. Ein weiterer London-Ausflug ist aber auch bereits geplant, wo wir auch einige Sehenswürdigkeiten bzw. Touristenattraktionen von innen besichtigen wollen.


Einer unserer ersten Ziele war das "The Monument to the Great Fire of London". Diese Steinsäule soll an den großen Stadtbrand in London im Jahre 1666 erinnern, durch welchen innerhalb von vier Tagen fast die komplette Londoner Innenstadt dem Brand zum Opfer fiel. Im Inneren des Monuments befindet sich eine Wendeltreppe mit 311 Stufen, die zu einer Plattform führen, auf der man einen herrlichen Blick über London hat. Eine witzige Idee der Betreiber ist, dass, wenn man es schafft, die Treppen hoch und  auch wieder runter zu laufen, man eine Urkunde dafür bekommt. Da lohnt es sich meiner Meinung nach auch, die 4 £ zu zahlen.


Da ich persönlich an Höhen- und Platzangst leide, hat sich nur mein Schatz auf den Weg nach oben gemacht und ich habe währenddessen draußen gewartet. Als ich so wartete - es regnete ganz doll und mir war kalt - dachte ich, ich könnte ja mal kurz rein um zu sehen, was für Souvenirs angeboten werden. Aus reiner Neugier fragte ich die Frau, ob man wirklich eine Urkunde bekäme, wenn man es bis nach oben schafft und sie bejahte. Wie beweist man, dass man oben angekommen ist, wollte ich noch wissen und sie deutete auf mehrere Bildschirme, auf denen ich direkt meinen Mann erkannte :D. Da überlegte ich mir, dass ich mir doch einen kleinen Scherz erlauben könnte und wollte von ihr wissen, ob sie nicht den Namen meine Mannes auf die Urkunde schreiben kann. Dann ging ich wieder raus und wartete weiter. Als er die letzten Stufen hinabstieg, überreichte ihm die Dame die Urkunde und ihr hättet mal seinen verdutzten Blick sehen sollen, weil er überrascht war, dass sie seinen Namen kennt, hihihi...


Anschließend sind wir zur Themse gelaufen, um zum Tower of London zu gelangen. Der Tower of London wurde im 11. Jahrhundert als Festung für Wilhelm den Eroberer errichtet und sollte als Schutz gegen die potentiell feindseligen Bürger Londons dienen. Der riesige Gebäudekomplex wurde in den folgenen Jahrhunderten mehrfach durch Bauarbeiten verändert. 1988 wurde der Tower durch die UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Heutzutage finden im Tower Ausstellungen über das Gebäude und seine Geschichte an sich statt, uvm. die britischen Kronjuwelen findet man übrigens auch hier. An dieser historischen Festung, die eng mit der britischen Geschichte verbunden ist, haben wir auch unser erstes, für England typisches, Essen gegessen. Fish and Chips war zwar echt lecker, aber seeeeehr fettig :D


Der Tower beherbergte jahrhundertelang eine Menagerie an Wildtieren, unter Anderem Raubkatzen und Bären wurden gehalten. Aber auch Elefanten, Nashörner und Affen. Als Denkmal für die Menagerie dienen die Statuen aus Draht - unten links im Bild.


Nicht weit vom Tower of London befindet sich auch die Tower Bridge. Diese haben wir uns auch gleich angeschaut. Die Tower Bridge ist gar nicht mal so alt, wie ihr neugotischer Stil vermuten lässt, denn sie wurde erst im Jahre 1894 eröffnet. Die berühmte Straßenbrücke, mit den zwei Türmen, wurde nach dem Tower of London benannt und führt über die Themse. Die wunderschöne Klappbrücke hat seit Kurzem auch eine gläserene Fußgängerbrücke.


Am Buckingham Palace waren wir abends, um ihn beleuchtet zu sehen. Der Palast ist seit 1837 die offizielle Residenz der Königsfamilie. Ganz toll fand ich das Palasttor mit dem königlichen Wappen. Hinter dem Tor stand auch ein Schild, welches informierte, wann der nächste Wachwechsel stattfinden wird. Die britische Fahne wehte über dem Palast und es heißt, wenn dies der Fall ist, sei die Queen gerade in London - so nah und doch so fern... schon irgendwie beeindruckend.


Dann waren wir auch am Sonntag noch einmal dort, um das sogenannte "Changing the Guard" zu sehen. Es war eine riesengroße Menschenmenge vor Ort und ich - ich bin leider nur etwas über 150 cm - konnte fast niiiiichts sehen. Schade, da hätte ich mir das Ganze auch sparen können. Mein Schatz war dann so lieb, die Kamera in die Höhe zu halten, so dass wir wenigstens durch diese etwas sehen konnten.


Wir waren auch kurz im St. James's Park, wo wir die überaus niedlichen und zahmen Eichhörnchen bestaunen konnten. Die waren so niedlich und rannten einem jungen Mann entgegen, der eine silberne Münze hin und her bewegte *-*


Ein paar sehr interessante Gebäude gab es auch zu sehen.


Das linke Gebäude auf dem oberen Bild steht in Stratford (unser Hotel war auch in Stratford) und ich fand es so cool, da es asymetrisch gebaut wurde und schon immens im Kontrast zu dem altbackenen Gebäude mit der Aufschrift "The Builders Arms" steht. Rechts in der Collage seht ihr das größte Kunstwerk Großbritanniens, die 115 Meter hohe Stahlskulptur "ArcelorMittal Orbit", welche als Erinnerung an die Olympischen Spiele 2012 erhalten bleiben soll. Diese steht im Olympiapark (Queen Elizabeth Olympic Park) in Stratford.


Links im Bild sieht man den Wolkenkratzer "30 St Mary Axe", auch oft wegen der Form "The Gherkin" (Die Gurke) genannt. Dieser ist 180m hoch und befindet sich im Finanzbezirk der City of London. Rechts oben: Das Rathaus von London, auch "City Hall" genannt, hat eine ganz außergewöhnliche und moderne Form. The Shard ist ein 310m hoher Wolkenkratzer.


Links sieht man die Regent Street - vom Piccadilly Circus aus gesehen. Das Gebäude rechts oben im Bild steht in der philpot lane in der Nähe des Monuments. Rechts unten im Bild sieht man ein interessantes Gebäude in der Nähe des Borough Markets.

Vielen Dank an alle, die es bis hierher geschafft haben hihihi. Das war also der erste Teil unseres London Besuches - seid gespannt auf den Zweiten.

Wart ihr schon mal in London? Hat euch der Charm der Stadt auch um den Finger gewickelt?
Grafik

Kommentare :

  1. Unglaublich, dass Eichhörnchen wirklich so zahm werden. :) Ich finde, ihr hattet tolle Tage. ♥ Die Tower Bridge ist richtig schön, ein tolles Bild ist das. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Tower Bridge fand ich auch immens beeindruckend aber am Schönsten war sie, als sie beleuchtet war *-*. Die Eichhörnchen hihi, ich hatte ja schon davon gehört, dass sie dort sehr zahm sein sollen, doch es mit eigenen Augen zu sehen ist schon cool.

      Lieber Gruß ♥

      Löschen
  2. Wie cool, da sind ja wieder die aufdringlichen Hörnchen! Als ich da war, hat eins versucht, an meinem Hosenbein hochzuklettern, um an meine Tasche zu gelangen. Richtig frech diese, aber so süß!

    Bezaubernde Bilder sind das, da krieg ich fernweh....
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaahaaa :D oh jee, hattest du was leckeres in der Hosentasche? Ich wollte so gern eins mitnehmen *-*..

      Lieber Gruß ♥

      Löschen
  3. Schöne Fotos, ich war im Januar und im Oktober auch in London. Die Stadt ist superschön :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, oh cool, wo warst du überall ?

      Löschen
  4. Ohhhh du glückliche ich wünsche mir solange schon mal nach England zu fliegen. Die Bilder sind echt tollmdas spricht mich alles an. Mein schatz will dieses jahr nach Griechenland mit mir wer weiß vielleicht überrede ich ihn doch nach England zu fliegen. Liebe grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. London ist wirklich sehenswert *-* aber Griechenland finde ich auch sehr schön, da will ich auch unbedingt mal Urlaub machen.

      Lieber Gruß ♥

      Löschen
  5. Woow ganz tolle Bilder! Und ganz toller Post! :D
    Ich will auch mal unbedingt nach London. Nach deinem Post hab ich so richtig Lust bekommen! Vielleicht klappt es ja bald hihi

    Ganz liebe Grüße <3

    Lala :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr :*** jaa, ich finde, man muss auf jeden Fall mindestens einmal da gewesen sein.

      Lieber Gruß ♥

      Löschen
  6. Das sind tolle Fotos geworden...der Eichhörnchen ist ja süß, super Schnappschuss

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön und ja, die Kleinen haben auch Model gespielt hihihi

      Löschen
  7. Hallo süße Maus, wie du siehst ich konnt nicht lange warten und schon bin ich da. Auf deine London Eindrücke habe ich mich doch schon gefreut, ganz ganz tolle Impressionen! Jetzt habe ich noch mehr Lust das Land zu bereisen.Danke dafür :* Und das Eichhörnchen ist ja vielleicht mal putzig.
    Jetzt freue ich mich schon auf den zweiten Teil und auf deine Einkaufe und bin ganz gespannt, was es denn so feines geworden ist.

    Drück dich ganz fest

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Liebes, ich freue mich sehr, dass dir mein "Reisebericht" gefällt. Ich hätte am liebsten noch viel mehr geschrieben und gezeigt, hihi...

      Drück dich ganz fest zurück ♥

      Löschen
  8. Tolles Fotos habt Ihr gemacht. Da habt Ihr ja auch einiges geschafft Euch anzuschauen...
    London ist nicht so meins :) ich war auch noch nie da. Es kann natürlich sein das ich irgendwann dort mal hinfliege und total begeistert bind :D :D
    Ganz liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön - jaaa, es war schon viel, was wir besichtigt haben, doch jetzt im Nachhinein habe ich das Gefühl, dass es gar nicht mal so viel war :P. London war auch nicht meins um ehrlich zu sein. Ich wollte nur hin, um es mal gesehen zu haben, ich hätte nie gedacht, dass mich die Stadt so sehr in ihren Bann ziehen wird oder sogar könnte. Bin schon gespannt, ob es bei dir ähnlich sein wird.

      Lieber Gruß ♥

      Löschen
  9. So tolle Bilder *-*
    War bisher einmal in London, da ist aber auch schon einige Jahre her ^^. Ihr habrt wirklich viel erlebt in den tagen und die Eichhörnchen sind so süß ^^

    Liebe Grüße
    Russkaja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank (:. Meine Füße danken es mir leider noch heute hihihi... jaaaa, die waren immens süß *-*

      Lieber Gruß ♥

      Löschen

Eure Meinung zu diesem Thema interessiert mich sehr, deshalb würde ich mich freuen, wenn ihr mir einige liebe Worte da lasst. Seid mir aber bitte nicht böse, wenn ich Kommentare, die nichts mit dem eigentlichen Post zu tun haben, wie zum Beispiel reine Gewinnspiel-/eigene Blogwerbung-Kommis, kommentarlos lösche.