[Review] Curly Wurly Kokosshampoo von LUSH

Sonntag, 19. Juli 2015 //
Meine Locken und ihre Produkte - zwar habe ich schon ein oder zweimal von meinen Haaren erzählt, aber ich denke, ich fasse hier mal zusammen, wie meine Haare sind und welche Probleme ich mit ihnen habe/hatte.

Meine Haare sind lockig - früher hatte ich tolle Korkenzieherlocken, dann eine ganze Weile nur noch wirre und undefinierte, mittlerweile wieder schönere Locken. Meine Locken: zickig und launisch. Noch dazu habe ich gaaaanz feines Haar. Tjaaa, meine süßen Locken sind mir schon seit einigen Jahren immer nur am Probleme bereiten, denn sie brauchen sehr viel Pflege und sind - wenn sie nicht zufrieden sind, sehr nachtragend.

Da ich sie gerne offen trage, weil mir Frisuren leider nicht gelingen, muss ich sie auch fast täglich waschen. So und da liegt das Problem. Da ich sie ja fast jeden Tag waschen muss, muss ich sie auch so oft der Föhnhitze aussetzen. Früher habe ich Hitzeschutz - silikonhaltig - benutzt, aber da ich jetzt seit längerer Zeit auf Silikone in Haarprodukten verzichte, fällt das leider weg. An der Luft trocknen lassen geht auch nicht, da ich morgens nicht die Zeit dazu habe. Sicher, ich könnte sie mir abends waschen und an der Luft trocknen lassen, somit hätte ich das Problem auch gelöst, dooooch, morgens nach dem Aufstehen sehen meine Locken so undefiniert und die Haare an sich so wild aus, das auch diese Möglichkeit nicht in Frage kommt.


— Curly Wurly Kokosshampoo von LUSH
"Wenn dein Haar sich kräuselt, sträubt und trocken ist und irgendwie an ein aufgeplatztes Sofakissen erinnert, sieht das meist nicht ganz so schön aus. Genau für solche Fälle haben wir dieses cremige Shampoo mit Kokosnuss und nährender Kakaobutter geschaffen. Es hilft dir, abstehende Kräuselhaare in den Griff zu kriegen und liefert gleich noch eine ordentliche Portion Glanz mit. Einshampoonieren und auswaschen."
(Inhalt 230 ml, Preis 17,50 EUR, ca. 12 Monate haltbar)

Ich habe wirklich seeeeehr lange nach einem Shampoo gesucht, welches meine Haare pflegt und gut zu ihnen ist. Etliche Produkte wurden gekauft, um ein paar Mal benutzt zu werden, wie zum Beispiel das Balea Professional Locken Shampoo. Schon sehr schade, wieviel Geld ich damit verschwendet habe. Eines Tages bin ich per Zufall auf ein Produkt gestoßen, welches ich unbedingt ausprobieren wollte, denn es hat natürliche Inhaltstoffe und soll gerade für Locken sehr gut geeignet sein... das "Curly Wurly Kokosshampoo" von LUSH.

Die Namensgebung finde ich auch immens süß. Kennt ihr den Film Curly Sue? Als ich noch ganz jung war, sagte man mir ständig, dass ich der Kleinen im Film soooo ähnlich sehen würde :D

Produktversprechen:
"Jede Menge Kokosnuss für viel Schwung, Volumen und Duft, der den ganzen Tag anhält." 

Äußere Erscheinung, Aufmachung und Inhalt
Die Verpackung ist lushtypisch, ein schwarzer Pott aus 100% recyceltem Plastik. Das Besondere an diesen Pötte ist, dass diese einen LUSH Pfand haben, das heißt, wenn man 5 saubere LUSH Pötte im Shop abgibt, bekommt man eine frische Maske gratis.

Das Shampoo besteht aus einer eher festen Masse, mit ganz vielen Kokosraspeln und ist leicht bräunlich bzw. orangefarben.


Ich muss ehrlich gestehen, als ich das erste Mal die Nase in das Shampoo gesteckt habe, habe ich schon einen leicht muffigen Geruch wahrgenommen. Doch auch Kokosnuss konnte ich er-riechen. Im Laufe der Zeit ist mir der Geruch allerdings immer sympathischer geworden und da ich eh noch zusätzlich andere Produkte zum Stylen verwende, geht der Geruch verloren.


Inhaltsstoffe
Die Inhaltstoffe sind unter Anderem getrocknete Kokosnuss, Wasser, frischer Bio Zitronensaft, Leinsamenaufguss, frische Papaya, Fair Trade Bio Kakaobutter, Sheabutter, Bio Jojobaöl, Bio Extra Vergine Olivenöl, uvm. Alle Inhaltsstoffe und Bestandteile könnt ihr auf dem unteren Bild und auf Codecheck.info nachlesen.


Anwendung
Die Kokosraspeln machen das Produkt ein wenig schwierig, denn das Shampoo besteht meiner Meinung nach zu einem Großteil aus diesen. Man soll das Shampoo sanft und gründlich ins nasse Haar einmassieren, bis es schäumt und anschließend auswaschen.


Für meine Haare brauche ich etwa eine wallnußgroße Menge an Shampoo. Zu erst mache ich die Haare nass, danach nehme ich die benötigte Menge des Shampoos in die Handinnenfläche und mische es mit Wasser. Dannach gebe ich es ins Haar und verteile es so gut es geht. Das Schäumen ist so eine Sache für sich. Bei mir schäumt es zwar schon aber nur gaaaaaaaaaanz leicht und das nicht einmal bei jeder Anwendung. Doch die Haare werden auf jeden Fall immer sauber.


Das einzige, was mich persönlich ein wenig stört, sind die Kokosraspeln. Bis die alle rausgewaschen sind, dauert es immer und dann hängen einige noch immer in der Bürste fest und ich kann die Wanne nach Kokosraspeln absuchen.

Seit mehr als einem Jahr gehört das Kokosshampoo nun zu meinen Standard Shampoos. Einen Pott bekomme ich so in 12 Monaten leer. Meine Haare lieben das "Curly Wurly" Shampoo von LUSH, meine Locken springen wieder und sind schön definiert und fühlen sich sehr wohl. Wenn sie dann doch wieder weniger Sprungkraft haben, wird mal das Shampoo für eine Weile gewechselt. Danach geht es wieder mit "Curly Wurly" los. Was ich auch gerne ab und zu mache, damit meine Haare super sauber werden, ich wasche erst mit einem anderen Shampoo und anschließend noch zusätzlich mit "Curly Wurly".

Fazit
Ich kann euch das Kokosshampoo von LUSH wärmstens empfehlen, es pflegt die Haare und die Locken sind schön definiert. Das Einzige, etwas störende ist halt die große Menge an Kokosraspeln, die ich nicht so gern mag, aber ansonsten ist es ein super Haar-Produkt.

Kennt ihr das Curly Wurly Kokosshampoo von LUSH?
Grafik

Kommentare :

  1. Schön, dass du endlich ein passende Pflege gefunden hast. Lush ist ja auch wirklich eine super tolle Marke, mit der man nicht viel falsch machen kann. :) Allerdings würden mich die Kokosraspel vielleicht doch ein wenig stören. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch froh, vor allem geht es meinen Locken viel besser und bis auf die Kokosraspeln ist das Shampoo wirklich ideal :D

      Löschen
  2. Hey liebe TiaMel,

    ich bin ja genau wie Du ein "Wuschel-Locken-Kind" und Du hast absolut recht, dass es nicht immer leicht ist die richtige Pflege zu finden. Ich liebe es, wenn sie weich und definiert fallen, auf keinen Fall dürfen sie kraus und rebellisch ausschauen. Ui, Kokosflocken im Haar sind mal was anderes, da muss man vielleicht mit einem feineren Kamm durch die Haare. Lush kreiert immer sehr außergewöhnliche Produkte.

    Ganz liebe Grüße von Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Marion,

      ja die Locken... sie brauchen auch so viel Pflege. Kraus und rebellisch mag ich sie auch überhaupt nicht. Mit einem feinern Kamm bekomme ich sie ja auch raus, nur die Flocken findet man dann irgendwie überall in der Wanne hihi.

      Ganz lieber Gruß ♥

      Löschen
  3. Ich hab auch schon viel gutes von Lush-Produkten für Lockenköpfchen gehört, habs aber selbst nie ausprobiert und mittlerweile lass ich sowieso nur noch Seife an meine Haare. Außerdem würde ich die Raspeln bestimmt nicht mehr so einfach aus den Haare kriegen - meine Struktur neigt dazu, nix mehr so schell herzugeben, was mal drinnen ist. Mittlerweile drücke ich mich auch schon vor der Hennafarbe, da ich die feine Erde nach der dritten Haarwäsche noch immer mit mir rum trage :-\ ... Bei unserem letzten haarigen Erfahrungsaustausch hat sich ja rausgestellt, dass alles was meine Haare mögen, deine haßen. Viele Curly-Girls schwören auf reines Aloe-Vera-Gel als leave-in, welches bei ihnen schön strukturiert und bündelt. Meine mögen das wiederum überhaupt nicht! Hast du das schon mal versucht? In Anbetracht der Lage könnte es bei dir funktionieren - vor allem weil Aloe nicht beschwert... Einen schönen Wochenbeginn und glg Kitty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh jee, dann wäre das Kokosshampoo nichts für dich :/

      Ja, das stimmt leider hihi... Aloe Vera als Leave-In? Werde ich probieren, ich mag Aloe Vera sehr gern.

      Danke schön, ich wünsche dir eine schöne Woche ♥

      Löschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt wirklich super interessant. Mein damaliger Chef nannte mich immre Curly Sue. Ich kann das Problem so gut nachvollziehen... meine Haare können auch richtig zickig sein. Mittlerweile bürste ich mir die Locken immer raus und habe dann leicht gewelltes Haar. Allerdings mag ich sie ja generell sehr gerne. Was auch so ein Problem ist... wenn man einmal drauf geschlafen hat sind sie hinüber. Das Shampoo werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen. Vor allem liebe ich Kokos =)
    liebste Grüße, Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie süß von deinem damaligen Chef hihi. Oh, wenn ich mir die Locken heraus bürsten würde, dann würde ich aussehen, als wenn ich in eine Steckdose gefasst hätte :(. Obwohl ich es doch ab und zu auch sehr schön fände, mit glatten Haaren durch die Gegend zu laufen. Jaaa, das ist soooo schlimm, heute noch schön definiert, am nächsten Morgen total platt und ungepflegt...

      Lieber Gruß ♥

      Löschen
  6. Das ist doch super, wenn du nun ein Produkt hast, dass funktioniert. Kenne das nur zu gut, auch wenn mein Problem nicht bei Locken liegt. Man gibt so viel Geld aus, bis man endlich einmal etwas hat, das wirklich passt. Das mit den Kokosraspeln ist natürlich etwas ärgerlich, aber wenn sonst alles stimmt kann man darüber doch hinwegsehen oder? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich freue mich auch sehr *-*. Wem sagst du das, ich habe schon so viele Produkte getestet, leider alle vor meiner Bloggerzeit, sonst hätte ich schön viele Haarprodukte reviewen können :P. Da hast du Recht, da ja sonst alles stimmt, sehe ich darüber hinweg :D

      Löschen
  7. Das hört sich doch nach einem interessanten Produkt an. Ich versuche zwar auch so gut es geht auf Silikone zu verzichten, aber bei Haarprodukten bin ich da noch nicht fündig geworden. Ich denke aber mich würden die Kokosraspel nerven, werde es mir trotzdem mal anschauen bei Gelegenheit.

    xoxo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei der großen Auswahl an Haarprodukten muss man auch erst einmal viel probiern um fündig zu werden. Ich hoffe doch sehr, dass du auch bald ein gutes Produkt findest ♥

      Löschen
  8. Die Lush Produkte sind toll

    FOLLOW my Blog!!! Maybe we can follow each other!!!
    http://rimanerenellamemoria.blogspot.de
    Gewinne ein hochwertiges Beauty Masken Set im Wert von 134€ auf meinen Blog.
    Win a high-quality beauty masks set value of 134 € on my blog.

    AntwortenLöschen
  9. Kokos liebe ich und das Shampoo hört sich auch sehr interessant an, doch habe ich glatte Haare, da passt das dann eher nicht. Aber bei LUSH gibt es bestimmt auch ein für mich passendes Shampoo, sollte aber auch gut riechen.

    Liebst, Mareen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall, gehe doch einfach mal in einen LUSH Shop und lasse dich beraten, die Mitarbeiter sind immer so freundlich *-*

      Lieber Gruß ♥

      Löschen
  10. Ich möchte mir unbedingt mal Lush Produkte zulegen. Ich greife im Moment wieder vermehrt zu veganer oder Naturkosmetik und die von Lush sollen da ja auch hoch im Kurs stehen.
    Danke für die tolle Review, werde mir das Shampoo genauer anschauen ^^

    Liebe Grüße
    Russkaja ♥

    AntwortenLöschen

Eure Meinung zu diesem Thema interessiert mich sehr, deshalb würde ich mich freuen, wenn ihr mir einige liebe Worte da lasst. Seid mir aber bitte nicht böse, wenn ich Kommentare, die nichts mit dem eigentlichen Post zu tun haben, wie zum Beispiel reine Gewinnspiel-/eigene Blogwerbung-Kommis, kommentarlos lösche.