USA / New York 2017 Valentinstag und mehr: Teil I

Donnerstag, 23. Februar 2017 // 3 Meinungen
Wie ihr sicher gemerkt habt, war es in den letzten Tagen sowohl auf meinem Blog als auch auf Instagram sehr ruhig. Das lag daran, dass ich mit meinem Herzmann für eine Woche in den USA war, um genauer zu sein, in der Stadt, die niemals schläft,... in NEW YORK. Wow, jetzt wo ich so darüber nachdenke, ist das schon immens cool. Doch fangen wir mal von vorne an.

Unsere Flüge waren recht eigenartig. Von Füßen an Ellenbogen, piepsenden Handyspielen oder XL Seat "Bettlern" war alles dabei. Plötzlich war am Ellebogen meines Mannes ein Fuß, keine Ahnung, wie die Dame hinter uns dies geschafft hat, aber angenehm war es nicht. Dann gab es da so ein Paar, das auf dem Hin- und Rückflug um XL Seats gebeten hat - natürlich kostenfrei. Die Frau zum Mann: "Geh bettle um einen XL Seat!"..... Der Rückflug war sehr turbulent und ich bekam es häufig mit der Angst zu tun. Alles in allem fühlte ich mich nach den Flügen sehr benommen, mir war schwindlig und schlecht.


Bevor ich euch erzähle, was wir alles in NY unternommen haben, möchte ich euch unbedingt eine Seite empfehlen, mit der wir unsere Reise sehr gut vorbereiten konnten, tolle Tipps und Hinweise findet ihr auf Loving New York.

Wenn ihr auch schon wisst, wie viele Attraktionen ihr in NY sehen wollt, dann erkundigt euch definitiv nach dem New York Explorer Pass. Es gibt diesen für 3, 4, 5, 7 und 10 Sehenswürdigkeiten. Bereits in Deutschland kauften wir nämlich einen solchen Pass für 5 Attraktionen. Die Attraktionen mussten wir uns vor Ort nur noch aussuchen. Alle Infos *hier*.

Wir sind auch fast ausschließlich mit der Metro unterwegs gewesen und haben uns deshalb eine Metro Card gekauft. New York ist übrigens unterteilt in 5 Bezirke/Boroughs: Manhattan, Brooklyn, Queens, The Bronx und Staten Island.


Am Valentinstag waren wir ein wenig im Central Park spazieren, der Stadtpark, der im Zentrum Manhattans liegt, ist riesig - man findet hier viele Sehenswürdigkeiten, Seen, Brücken, Spielplätze uvm.


Der Park ist die größte "grüne" Oase zwischen dem tristen Grau der Großstadt. Alle weiteren Infos *hier*.



Mit der Staten Island Ferry, die übrigens kostenlos ist, sind wir nach Staten Island gefahren, um die Statue of Liberty zu sehen.


Den Tipp, einfach die Fähre zu benutzen, hatten wir auch von der Seite. Schon sehr beeindruckend, die Statue auch mal in real zu sehen!


Natürlich konnten wir dann auch Ellis Island von der Fähre aus sehen. Also ganz ehrlich, die Fähre hat super gereicht, um tolle Bilder von der Freiheitsstatue und von den Skylines zu machen. Die extrem penetranten Ticketverkäufer, die vor der Fähre stehen, um Touristen eine Tour aufzuschwatzen, sagten noch, man könne die Statue auf der Fähre kaum sehen, da sie so klein sei und Fotos würden ganz doof werden. Alle weiteren Infos zur Staten Island Ferry, Statue of Liberty und Ellis Island.

(New Jersey)

(Manhattan Skyline)


New York von oben haben wir uns auch nicht nehmen lassen. Bei Tag waren wir auf dem Empire State Building.


Hier hatten wir uns von der Loving New York Seite einen Audio Guide heruntergeladen und konnten so die Geschichte des in Manhattan liegenden Wolkenkratzers, das bis ins Jahr 1972 auch das höchste Gebäude der Welt war, erfahren. Alle weiteren Infos zum Empire State Building *hier*.


Dies ist eines der wundervollen Bilder, die mein Mann fotografiert hat. Da wir mit einer Kamera unterwegs waren, hat jeder mal ein wenig fotografiert. Aber ich gestehe, viele seiner Bilder sind viel schöner als meine, er hat einfach so tolle Bilder gemacht, deshalb mussten einige schöne Exemplare einen Platz in meinem Beitrag bekommen.


Am Valentinstag wollte mich mein Schatz zum Essen einladen und es sollte meine liebste Speiße geben. Na wer errät es? Hihi, natürlich Sushi ♥. Doch bis wir ein Restaurant mit Sushi fanden,... Wir probierten es sogar in Chinatown, da es dort auch japanische uvm. Restaurants gab, doch Fehlanzeige.



Während wir in Chinatown waren kamen wir auch an Little Italy vorbei, welches ja an Chinatown angrenzt. Alle weiteren Infos zu Chinatown und Little Italy.


Erst in Koreatown fanden wir ein tolles Restaurant und es gab dann erst einmal lecker Sushi.

Um ehrlich zu sein, war ich vom Valentinstag in New York allerdings enttäuscht, denn so wirkliche Valentinstagsstimmung gab es nirgends.


Der einzige Laden, der total geschmückt und kitschig Valentinstag zelebriert hatte, war Dunkin' Donuts. Da gingen wir auch gleich rein, um uns zwei "Cookie Dough Donuts for Valentine's Day" schmecken zu lassen.


Eher zufällig kamen wir aber auch an der tollen "Love Sculpture" von Robert Indiana vorbei und ließen einige liebe Passanten Fotos von uns machen.




Am späten nachmittag ging es auf zum Rockefeller Center, um von der Aussichtsplattform Top of the Rock aus einen wundervollen Blick auf NYC, auf den Central Park und auf das Empire State Building uvm. zu erhaschen. Eigentlich war geplant, bei Dämmerung auf die Aussichtsplattform zu kommen, doch wir durften erst eine Stunde später hoch, so dass es auch schon dunkel war.


Doch gerade die Bilder im Dunkeln finde ich besonders schön. Alle weiteren Infos *hier*.

Da die Bilderflut den Post gesprengt hätte, habe ich den Reisebericht in zwei Teile geteilt. Die Tage gibt es dann den zweiten Teil unserer New York Reise.

Wie war euer Valentinstag? Welches Bild gefällt euch am Besten?
Grafik

[Nails] Kiko Velvet Satin Nail Lacquer - 691 Pink Flambé

Freitag, 10. Februar 2017 // 24 Meinungen
Bald ist es wieder so weit: Valentinstag naht! Valentinstag ist ein Tag, den ich unwahrscheinlich gern mag und an dem wir - mein Mann und ich - immer etwas ganz Besonderes planen und unternehmen. An diesem romantischen Tag gebe ich mir auch besonders große Mühe. Doch nichts desto trotz finde ich, man sollte seinem Herzmenschen nicht nur an einem Tag, sondern definitiv regelmäßig und so häufig es geht, seine Liebe zeigen ♥

Am Tag der Liebenden passt dann auch ein hübscher pinker Nagellack. Habt ihr schon einen hübschen Nagellack für Valentinstag gefunden? Nein? Dann möchte ich euch folgenden Nagellack mal vorstellen. Vlt. wäre das ja was für euch.

[Review] Born Pretty Store: Lip Products

Mittwoch, 8. Februar 2017 // 17 Meinungen
Vor etwas längerer Zeit erreichte mich ein toll gefülltes Päckchen von Born Pretty Store. Ich teste ja sehr gern neue Produkte und darf mir in regelmäßigen Abständen auf der Onlineseite ein paar schöne Sachen aussuchen. Diesmal hatte ich mir einige interessante Nagel- und Lippenprodukte ausgesucht, die ich euch in zwei Beiträgen vorstellen möchte. Den Anfang machen die Lippenprodukte.