[We LoVe To EaT] Champignon-Creme-Suppe

Samstag, 13. Februar 2016 //
Meine Lieben, es gibt wieder etwas Neues auf meinem Blog und ich hoffe sehr, dass es euch gefallen wird. Worum es geht? Um eine Blog-Kooperation. Mit wem? Mit meiner lieben Janine von BeautyGarten. Wir hatten ja auch schon eine gemeinsame Kooperation und verstehen uns super, so dass wir uns überlegt haben, eine neue gemeinsame Aktion zu starten. Dabei geht es darum, dass wir ein Gericht aussuchen und beide ein Rezept dazu - natürlich mit Bildern - am gleichen Tag auf unseren Blogs posten. Das bedeutet, ihr könnt auf Janines und auf meinem Blog auch zwei ganz verschiedene Kochvarianten, vlt. auch mit ganz verschiedenen Zutaten, für ein und das selbe Gericht finden. Das Ganze soll ca. einmal im Monat stattfinden.


Unser erstes gemeinsames Rezept ist eine Champignon-Creme-Suppe. Ich liebe, liebe, liebe, liebe, liebe, liebe Pilze, ganz besonders Champignons und Austernpilze. Deshalb mag ich auch Pilzsuppen sehr gern. Zwar hatte ich mir immer mal wieder vorgenommen, eine Champignon-Creme-Suppe selbst zu kochen, doch bisher kam es leider noch nicht dazu. Hätte ich gewusst, wie köstlich die selbstgemachte Champignon-Creme-Suppe ist, hätte ich sie schon früher gemacht.


Zutaten (4 Personen):
400 g frische Champignons
2 kleine Schalotten oder eine Zwiebel
1 l Gemüsebrühe bzw. Gemüsesuppe-Pulver
200 ml süße Sahne
ca. 6 EL Mehl
2 EL Petersilie
3 EL Margarine
Salz, Pfeffer nach Belieben
1 EL saure Sahne




Zubereitung:
Schalotten in kleine Würfel schneiden. Die Champignons putzen und anschließend klein schneiden. Petersilie ebenfalls kleinschneiden. Ich habe mir mal einen riesigen Bund Petersilie gekauft gehabt, konnte aber nicht alles aufbrauchen und habe mir deshalb einen großen Vorat an frischer bereits klein geschnittener Petersilie eingefroren und benutze diese auch immer gern.


Für die Gemüsebrühe im Wasserkocher einen Liter Wasser zum Kochen bringen, alternativ in einem Topf einen Liter kochen. Nach dem Kochen das Pulver in das Wasser geben, umrühren und fertige Gemüsebrühe erst einmal zur Seite stellen.


Zeitgleich in einem weiteren Topf die Margarine zum Schmelzen bringen, Schalotten und Champignons darin leicht anbraten. Mit etwas Brühe ablöschen und von der Kochstelle nehmen. Jetzt mit einem Pürierstab pürieren, ich mag es allerdings, wenn die Masse nicht ganz perfekt püriert ist und ich noch Champignonstücke in der Suppe habe. Wieder auf die Kochstelle mit dem Topf und den Rest der Brühe, die Petersilie, die süße und die saure Sahne dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Die Suppe mit Mehl aufdicken und kochen lassen. Nach dem Kochen bei geringer Hitze für ca. 15 bis 20 Minuten, ohne Deckel, vor sich hinköcheln lassen und gelegentlich umrühren.


Ich habe in meine Suppe noch einen Schuss Weißwein zum Verfeinern gegeben.


Viel Spass beim Ausprobieren und lasst es euch schmecken (:
Grafik

Kommentare:

  1. Hihi Liebes, da haben wir doch was völlig anderes und total tolles gestartet und ich freue mich sehr :). Unser erstes Rezept ist ja von den Zutaten sehr ähnlich ausgefallen ;). Freue mich schon auf unser nächstes Rezept. Ich wünsch Dir ein tolles Wochenende und einen noch viel schöneren Valentinstag ♥ ♥ ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich auch sehr Süße :*. Dein Rezept klingt auch sehr lecker *-* die Variante muss ich unbedingt mal probieren.

      Danke schön, ich hoffe, du hattest auch ein ganz tolles Wochenende und einen schönen Valentinstag ♥

      Löschen
  2. Ich mag keine pilze, esse aber gerne pilzsuppe - ein wieder Spruch in sich 😂😂

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag keine pilze, esse aber gerne pilzsuppe - ein wieder Spruch in sich 😂😂

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich witzig :D aber passiert natürlich auch, dass man etwas nicht mag, doch verarbeitet in einem Gericht ganz lecker findet (:

      Löschen
  4. Die SUppe sieht ja köstlich aus *_*
    Ich esse sehr gerne Pilze und bin immer auf der Suche nach tollen Rezepten :)

    Hab ein schönes Wochenende

    Liebe Grüße
    Russkaja :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, wenn du sie nachkochst, sag mir doch, wie sie dir geschmeckt hat (:

      Lieber Gruß ♥

      Löschen
  5. Klingt super lecker, muss ich demnächst mal ausprobieren. :)
    glg, Nicca von kosmeticca.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, dass dir das Rezept gefällt (:

      glg ♥

      Löschen
  6. Lecker! Ich mache auch hin und wieder solche tollen Suppen und finde sie einfach total lecker. ♥
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Suppe muss ich auch unbedingt demnächst mal wieder kochen, sie war wirklich super lecker *-*

      Löschen
  7. Du hast einen sehr schönen Blog, und einen interessanten Beitrag geschrieben, man merkt, dass du dir viel Mühe gibst :) Herzlichst, Geena Samantha von http://mintcandy-apple.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe die Champignon Suppe und bei dir ist es noch so schön fürs Auge :-) Lecker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, ich freue mich, dass sie dir gefällt ♥

      Löschen
  9. Danke für das verführerische Rezept!

    Liebe Grüße
    Lu

    AntwortenLöschen
  10. Champignoncremesuppe erinnert mich immer ein wenig an den Herbst (: Dennoch liebe ich Champignons! Das sieht echt sehr lecker aus (und der Teller <3)!

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag die Suppe auch eigentlich zu allen Jahreszeiten, es sei denn, es ist sehr heiß, dann doch eher weniger :D. Der Teller ist wirklich sooo tooll *-*

      Lieber Gruß ♥

      Löschen
  11. Das klingt total lecker und abgesehen davon finde ich die Schale total niedlich :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön ♥, in die habe ich mich direkt verliebt :D

      Löschen
  12. Es gibt nicht's besseres als eine hieße cremige Suppe an kalten Tagen und deine Suppe sieht superlecker aus!

    AntwortenLöschen

Eure Meinung zu diesem Thema interessiert mich sehr, deshalb würde ich mich freuen, wenn ihr mir einige liebe Worte da lasst. Seid mir aber bitte nicht böse, wenn ich Kommentare, die nichts mit dem eigentlichen Post zu tun haben, wie zum Beispiel reine Gewinnspiel-/eigene Blogwerbung-Kommis, kommentarlos lösche.