Lippenstift auftragen – Tipps und Tricks

Mai 16, 2018


[Werbung | Eigenkauf! Weitere Informationen am Ende des Beitrages]

Wie sich vlt. einige von euch noch erinnern können, durfte ich vor fast genau zwei Jahren auf der Beauty-Seite Beautytipps.ch einige Gastbeiträge veröffentlichen und war super stolz darauf. Da ich die Beiträge noch immer ganz toll finde und diese natürlich sehr gut zu meinem Blog passen, dachte ich mir, ich veröffentliche sie nun auch hier. Im ersten Beitrag habe ich einige Tipps und Tricks für euch, die das Lippenstift auftragen erleichtern und den Lippenstift länger haltbar machen sollen.

Heutzutage ist ein schöner knalliger Lippenstift ein Must-Have. Vor allem ein Lippenstift, der hält und hält und hält ist der Wunsch einer jeden Frau, die gerne Lippenstift trägt. Doch, wie wird ein Lippenstift richtig aufgetragen, ohne dass er verschmiert und durch welche einfachen Tricks bleibt er länger auf den Lippen, anstatt auf Gläsern oder dem Partner?

Es gibt tatsächlich mehrere Tricks, wie man einen Lippenstift auftragen kann. Aber bevor es zum eigentlichen Lippenstiftauftrag kommt, hier noch einige Tipps zur Vorbereitung.

Wie können die Lippen optimal vorbereitet werden um einen schönen und langanhaltenden Lippenstiftauftrag zu erzielen?

Es empfiehlt sich, die Lippen frei von anderen Produkten zu machen. Ein gutes Lippenpeeling sollte die Oberfläche glätten. Ein geeignetes Lippenpeeling dafür kann im Fachhandel erworben werden. Wer jedoch auf Lippenpeeling verzichten möchte, kann auch noch zu simplen Alternativen greifen. So kann man die Lippen mit einer weichen Zahnbürste, zum Beispiel mit einer Kinderzahnbürste, in sanften, kreisenden Bewegungen massieren – das befreit die Lippenoberfläche von Hautschüppchen und sorgt für samtig weiche Lippen. Wenn es dann doch ein anderes Peeling sein soll, kann man auch einfach Zucker mit Honig mischen, um damit die Lippen zu peelen. Das Peeling an sich schafft die perfekte Voraussetzung für einen ebenmässigen und farbechten Kussmund.

Wenn man im Anschluss Pflegeprodukte aufträgt, sollten diese vor dem Auftragen des Lippenstifts natürlich bereits eingezogen sein.

Die Lippen sollten in der Regel mit einem Lipliner umrandet werden. Das verhindert das eventuelle Auslaufen des Lippenstifts und die Lippen können durch diese Methode mit dem Liner sogar in "Form" gezogen werden. Viele Frauen füllen die Lippen zum Teil auch schon mit dem Stift aus. Danach kann man den Lippenstift entweder direkt auftragen oder einen Pinsel zur Hilfe nehmen. Zum Auftragen eines Lippenstifts, der eine hohe Pigmentierung hat, wie zum Beispiel einen roten Lippenstift, empfiehlt sich tatsächlich ein Pinsel, denn damit lässt es sich viel feiner und leichter arbeiten.

Wenn man beim Auftragen des Lippenstifts dann doch ein wenig gepatzt hat, kann dieser Patzer mit einem Wattestäbchen ganz schnell wieder entfernt werden.


Nun kommen wir dazu, wie der Lippenstift länger auf den Lippen hält, denn das kann man mit mehreren Möglichkeiten erreichen.

Die erste Variante, um einen Lippenstift haltbarer zu machen, ist sehr einfach. Zunächst sollte man einen Lipliner benutzen, um die Lippen zu umranden. Um ein natürliches Finish zu erhalten, sollte der Lipliner der Farbe des Lippenstifts ähneln, den man tragen möchte. Als Nächstes dann den Lippenstift (eventuell mit einem Pinsel) auftragen. Als letzten Schritt und um die Haltbarkeit zu verlängern, die Lippen mit einem Kosmetiktuch abtupfen und erneut den gleichen Lippenstift auftragen.

• Variante 1 Kurzfassung → Lipliner - Lippenstift - Kosmetiktuch - Lippenstift

Bei der zweiten Variante wird der Mund auch als Erstes mit einem Lipliner umrandet. Daraufhin mit einem Puder – transparentes eignet sich besonders gut - die Lippen abpudern. Danach einfach mit dem Lippenstift die Lippen ausfüllen. Als letzten Schritt dann die Lippen auf ein Kosmetiktuch pressen und erneut den Lippenstift (eventuell mit einem Pinsel) auftragen.

• Variante 2 Kurzfassung → Lipliner - Puder - Lippenstift - Kosmetiktuch - Lippenstift

Bei der dritten Variante werden die Lippen zunächst "grundiert", in dem man Make-Up auf diese aufträgt. Als nächsten Schritt den Mund mit einem Lipliner umranden, evtl. auch schon ein wenig ausfüllen. Danach den gewünschten Lippenstift auftragen und anschliessend Lippen auf ein Kosmetiktuch pressen. Als Nächstes folgt das Abpudern der Lippen und als letzten Schritt den Lippenstift erneut auftragen. Eventuell noch einen Gloss benutzen.

• Variante 3 Kurzfassung → Grundierung - Lipliner - Lippenstift - Kosmetiktuch - Abpudern - Lippenstift - eventuell Gloss

Bei der letzten Variante, die ich euch vorschlagen möchte, um einen Lippenstift länger auf den Lippen haltbar zu machen, könnt ihr eine Lippenstift Base benutzen. Eine Lippenstift Base gibt es von verschiedenen Marken und dementsprechend variieren die Preise auch stark. Die Base trägt man zunächst auf die Lippen auf und lässt sie einziehen, das kann einige Minuten dauern. Danach muss man nur noch den Lippenstift, wie man es lieber mag entweder direkt mit dem Lippenstift oder mit einem Pinsel, auftragen. Auch bei dieser Methode könnte man, um das Ergebnis noch länger haltbar zu machen, anschliessend die Lippen auf ein Kosmetiktuch pressen und daraufhin den Lippenstift erneut auftragen.

• Variante 4 Kurzfassung → Lippenstift Base - Lippenstift (- Kosmetiktuch - Lippenstift)


Mit diesen simplen Tricks hat man auf jeden Fall länger Freude an seinem Lippenstift. Allerdings ist die Haltbarkeit des Lippenstifts natürlich auch davon abhängig, ob man zum Beispiel etwas isst oder trinkt. Auch die Kussfestigkeit eines Lippenstifts wird leider nicht durch die genannten einzelnen Methoden garantiert.

Wie gefällt euch mein Beiträg? Kanntet ihr schon den ein oder anderen Trick?

____________
*Eigenkauf
Diese Produkte habe ich selbst gekauft. Mein Beitrag stellt meine persönliche Meinung dar!

________________________________________________________________

Eure Meinung zu diesem Thema interessiert mich sehr, deshalb würde ich mich freuen, wenn ihr mir einige liebe Worte da lasst. Seid mir aber bitte nicht böse, wenn ich Kommentare, die nichts mit dem eigentlichen Post zu tun haben, wie zum Beispiel reine Gewinnspiel-/eigene Blogwerbung-Kommis, kommentarlos lösche.


11 Gedanken

  1. Ein gepflegter Mund gehört für mich dazu wie gepflegt Hände.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche.

    Liebe Grüße, Esther
    https://lifestyle-tale.com/hoody-love/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein gepflegter Mund ist natürlich sehr wichtig (:
      Danke, ich wünsche dir ein schönes Wochenende und lieber Gruß ❤

      Löschen
  2. Schöner Beitrag mit guten Tipps, die ich auch noch nicht kannte. Ich benutze aber auch kaum Lippenstift.

    Liebst, Mareen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön (:

      Ich habe bis vor einigen Jahren auch kaum Lippenstift benutzt, das kann sich schnell ändern :D

      Löschen
  3. Variante 2 werde ich mal ausprobieren, die sagt mir am meisten zu. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannst mir ja schreiben ob es geklappt hat.

      LG (:

      Löschen
  4. Sehr schöner Beitrag und ganz tolle Tipps, die werde ich mir mal merken!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön (:

      Lieber Gruß ❤

      Löschen
  5. Das sind tolle Tipps liebe Tiamel, vielen Dank dafür! :-) Das werde ich beim nächsten Mal auf jeden Fall versuchen imzusetzen. Im Lippenstift auftragen bin ich nämlich echt eine Niete... Ich entscheide mich deswegen meist für weniger auffällige Farben oder nur leichtes Gloss, damit es nicht so auffällig ist wie bei kräftigen Farben, wenn etwas daneben geht. Wobei es ja eigentlich nicht der Sinn sein sollte, das Lippenprodukt nach dem Können auszuwählen ;-). Wirklich ein super Beitrag von dir =) Ich wünsche dir ein schönes Wochenende <3
    Liebe Grüße,
    Cindy ❤ www.fraeulein-cinderella.de

    AntwortenLöschen
  6. Der Beitrag ist toll! Je nach Lippenstift komme ich mit dem Auftragen besser oder schlechter zurecht. Aber das mit dem Kosmetiktuch handhabe ich bei manchen Lippenstiften auch so. Das hilft nämlich wirklich. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  7. Wow! Das sind so tolle Tricks und Tipps!

    Ich danke Dir für Deinen tollen Bericht!

    Hab einen schönen Nachmittag!

    xoxo
    Jacqueline

    AntwortenLöschen

________________________________________________________________

HINWEIS: Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto (Konto anlegen) oder aber es besteht auch die Möglichkeit Anonym zu kommentieren.
Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.
Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: tiamel28(at)gmail.de Mit dem Kommentieren dieses Beitrages erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung an.


https://www.instagram.com/tiamels/